The Rasmus: Alternative-Rock aus Finnland

Die finnische Alternative-Rock-Band The Rasmus wurde bereits im Jahre 2003 mit dem Song „In the Shadows“ von ihrem fünften Album „Dead Letters“ international bekannt. Dead Letters erreichte neben Deutschland auch Platz 1 in der Schweiz, enterte die Top 10 der UK Charts und verkaufte sich über 2 Millionen mal weltweit.

Auch das Nachfolge-Album „Hide from the Sun“, welches im Jahr 2005 veröffentlicht wurde, brachte die Band in vielen Ländern bis in die Top 3 der Charts.

Wieder fast genau zwei Jahre später erschien das Album „Black Roses“. Die Single „Livin‘ in a world without you“ stieg in Deutschland bei ihrem Erscheinen sogleich auf Platz 14 in den Charts ein und wurde in Finnland, der Heimat der Band, zu einem Nummer 1 Hit.

Nur ein Jahr darauf veröffentlichten The Rasmus ihr Best-Of Album „Best of 2001 – 2003“, inklusive der Single „October & April. Bei dieser Single arbeitete die Band mit der damaligen Nightwish-Sängerin Anette Olzon zusammen. Diese Single erreichte in Finnland den dritten Platz der Single-Charts und schaffte es in Deutschland zumindest in die Top100.

Bis zum nächsten Album der Finnen mussten deren Fans dann gut drei Jahre warten. Erst 2012 erschien das selbst betitelte Album „The Rasmus“, dessen höchste Platzierung ein dritter Platz in den finnischen Alben-Charts war.

Danach war es eine längere Zeit äußerst ruhig um die Band, bis diese im September 2016 ankündigten, an einem neuen Album zu arbeiten. Mit der Single Paradise , wurde ein erster Vorbote zu dem kommenden Album bereits im März 2017 veröffentlicht. Veröffentlicht wurde das aktuelle Werk der Finnen schließlich im Oktober 2017. Auf diesem wirken die Songs der Band sowie auch deren Stil deutlich frischer als noch auf dem Vorgänger und Fans dürfen sich bereits auf die Tour der Band freuen, in deren Rahmen diese 2018 auch in Deutschland spielt.